Letzte Aktualisierung: 18.10.2012

 

 

 

 

 

Mein Hauptarzt empfiehlt eimer tgl:

 

Meine Linksliste ist aus Gründen der Wartbarkeit jetzt auf einer eigenen Seite gelandet. Jump

 

 

 

 

Undenn wada noch:

Eine grossartige, umfassende Betrachtung des "Kampfs der Kulturen" - die Kultur des Westens gegen den Rest der Welt, verbrämt als 'Kulturen-Konflikt' - in Wirklichkeit nur das Streben nach kapitalistischer Hegemonie, findet sich bei SOPOS: Identitätspolitik und die Kultur der Moderne Kritische Anmerkungen zu Samuel Huntingtons "Kampf der Kulturen" von Marcus Hawel. Der Artikel hinterfragt, ob es überhaupt nationale oder westliche 'Kultur' gibt, was das sein soll und wie die Globalisierungsbestrebungen kulturelle Unterschiede betreffen.

 

Gibt es eine Alternative zum Klimawandel? von Kai Schmidt bei SOPOS. Antwort: "Nein".

 

Ich habe bei meiner Suche nach theoretischen Texten ein paar ganz grossartige Seiten entdeckt, die ich hier gerne für mich und jeden, der sie nutzen möchte verlinken will:

Zu aktuellen aber auch zu grundlegenden Themen ist SOPOS.org - Sozialistische Positionen eine wahre Schatztruhe für mich geworden. Das merkt man sicher auch daran, dass ich einige der dort gefundenen Artikel hier verlinkt habe.

 

Zur Historie der deutschen Arbeiterbewegung und zu vielen theoretischen Themen möchte ich die Seite Arbeiterpolitik.de empfehlen. Neben bergeweise interessanten Dokumenten finden sich hier auch Links auf aktuelle Themen der Politik. Einfach mal stöbern gehen!

 

Ein wirklich unglaubliches Projekt, mit einem unschätzbaren Fundus an ''Klassikern'' ist mlwerke.de, eine Seite, die sich der Online-Pflege der grossen Werke des Marxismus-Leninismus verschrieben hat. Hier kann man nahezu alle Klassiker online finden und lesen.

 

Das gleiche Ziel, aber in noch grösserem Stil hat sich Marxists.org gestellt. Hier gibt es die grossen Marxisten, aber auch viele referenzierte und referenzierende Werke u.A. der grossen Philosophen, aber auch zeitgenössischer Autoren und Kämpfer aus anderen Bereichen der Linken zu finden und zu lesen. Die Seite hält einen Riesenberg von Texten in verschieden Sprachen vor, was man nicht auf deutsch findet, findet sich mit hoher Wahrscheinlichkeit zumindest auf englisch. Schlicht und einfach grossartig.

 

 

 

 

Welternährungsbericht. Ernährung und Weltwirtschaft in Zahlen bei Telepolis. Insgesamt hat sich die Situation weltweit durchaus etwas gebessert. Aber Grund zum Ausruhen haben wir immer noch lange nicht....

 

 

"Auf die ärmsten 5 % der Welt­be­völ­ke­rung ent­fällt weniger als ein Viertel Pro­zent des Welt­ein­kom­mens, auf die reichsten 5 % ent­fallen dagegen 34 %. Auf die ärmsten 20 % ent­fallen 1,7 % des Welt­ein­kom­mens, auf die reichsten 20 % ent­fallen 71 %. Jeweils die Hälfte des Welt­ein­kom­mens erhalten die ärmsten 91 % und die reichsten 9 %." (aus ISW: Die weltweite EInkommensverteilung: Eine Welt voll Ungleichheit und Risiken, via MeinPolitikBlog.de) 

 

Nahrungsmittel sind Gegenstand der Spekulation. Einen grundlegenden Bericht über die Nahrungsmittel-Spekulation hat foodwatch im Oktober 2011 veröffentlicht: Die Hungermacher (PDF)

 

 

Empfehlenswerte Seite zum Buch: Markenfirmen.com b.z.w. die dazugehörige Seite Unsdiewelt.com. Einfach mal stöbern!

 

Ein Bild, das es wirklich in sich hat: Markenfirmen. Die Verflechtungen der grossen Lebensmittel- und Kosmetikkonzerne. Wenn Ihr das nächste Mal einkaufen geht und meint, Ihr hättet irgendeine Auswahl....

 

 

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen hat seinen Bericht "Umweltgutachten 2012: Verantwortung in einer begrenzten Welt" herausgegeben. Neben dem vollständigen Bericht gibt es noch einige Kurzfassungen und Berichte zu weiteren Themen hier zum Download.

 

 

 

Wer eine wirklich beeindruckende Aufstellung der Toten sucht (geschätzt 20-30 Millionen), die die US amerikanische Internventions-Politik zwischen WWII und 2007 zu verantworten hat (mitgerechnet also nichts, was seit 2007 passiert ist in Irak, Libyen, Afghanistan...), der findet sie hier.

 

 

 

Telepolis hat eine wirklich grossartige Artikelserie zur gegenwärtigen Krise des Kapitalismus unter Berücksichtigung der damit verbundenen gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen. Juli 2012 (Tomasz Konicz)

  1. Ist es schon zu spät? Kann ein katastrophaler Zusammenbruch der Eurozone noch abgewendet werden - und was müsste dahingehend unternommen werden? Erster Teil einer Artikelserie zur Krise des Kapitalismus
  2. Wer ist schuld am Krisenausbruch? Niemand trägt die Schuld an der Krise. Krise des Kapitalismus - Teil 2 
    Je weiter sich die Krise zuspitzt, desto stärker dominieren wechselseitige Schuldzuweisungen den öffentlichen Krisendiskurs in nahezu allen westlichen Ländern. Inzwischen scheint es geradewegs so, als ob wirklich jede Nation und jede relevante gesellschaftliche Gruppe durch Fehlverhalten irgendwie zu dem Desaster beigetragen habe, das sich derzeit in Europa vor unseren Augen entfaltet. 
  3. Europa als Krisenzentrum. In der am Abgrund taumelnden Eurozone spiegeln sich die systemischen Widersprüche des kollabierenden kapitalistischen Weltsystems. Krise des Kapitalismus - Teil 3 
    Führt die EU nur noch die Existenz eines institutionellen Zombies? Obwohl der vergangene Eurogipfel den politischen und ökonomischen Zusammenbruch der Eurozone zumindest vorläufig abwenden konnte, scheint die Idee der europäischen Einigung zumindest in Deutschland einen irreversiblen Schaden erlitten zu haben. Die EU lebt noch, doch die europäische Idee ist tot. 
  4. Demokratie in der Krise. Die derzeitige Krisis enthüllt den ambivalenten Charakter bürgerlicher Demokratie. Krise des Kapitalismus - Teil 4 
  5. Die extremistische Gesellschaft. In der gegenwärtigen Systemkrise gelangt der barbarische Kern kapitalistischer Vergesellschaftung zur vollen Entfaltung. Krise des Kapitalismus – Teil 5
  6. Die äußere Schranke des Kapitals. Wie die Endlichkeit unserer Welt dem kapitalistischen Wachstumszwang unüberwindbare Grenzen setzt. Krise des Kapitalismus - Teil 6
  7. Krise global. Ein Überblick über die krisenbedingten globalen Abhängigkeiten und Ungleichgewichte. Krise des Kapitalismus - Teil 7
  8. Kultur der Panik

    Die Krise bringt inzwischen ihre eigene Ästhetik hervor und bemächtigt sich der kapitalistischen Kulturproduktion. Krise des Kapitalismus - Teil 8

    

 

 

Ebenfalls von Tomasz Konicz erschienen in der jungen Welt und sehr lesenswert:

  1. Renaissance des Chauvinismus Analyse. Imperialismus und Krise – Teil I: Die Rückkehr nationaler Machtkämpfe im Gefolge der ökonomischen Verwerfungen
  2. Neue Weltordnungskriege Analyse. Imperialismus und Krise – Teil II (und Schluß): Der Kampf um Ressourcen und die Entstaatlichung der »Dritten Welt«

 

 

 

 

 

 

 

 

Fefes Blog

 

 

Worldometers

 



 

foodwatch Bericht über Nahrungsmittelspekulation(Oktober 2011):

 

Die Hungermacher (PDF)

 

 

 

 

 

 

Sehenswerte Talks auf TED.com:

 

Thema Geld: Sehr, sehr coool: Streifzuege zum Thema 'Mythos Geld' und 'Without Money!  Für die Abschaffung eines substituierten Gewaltverhältnisses'

 

 

fragdenstaat.de

 

E-Petitionen Bundestag

 

 

noch lesen:

110 Jahre BBA (Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft)

 

Pflanzenschutz im ökologischen Landbau, Probleme und Lösungsansätze: Ökologischer Landbau

 

Pestizide: Eine Gefahr für die Umsetzung des Rechts auf Nahrung