Tera

Achtung, bisweilen könnten mir auch nicht 100% ernst gemeinte Dinge herausrutschen.

Also: Pfirsicht! Satiere!

15.12.2012

 

 

 

 

 

 

 

14.12.2012

 

 

13.12.2012



 

 

 

 

12.12.2012

Es ist zum Himmel schreiend, dass den quälerischen Affenversuchen in Bremen eine richterliche Duldung ausgesprochen wurde und ich frage mich erneut, welche Erkenntnisse eigentlich welche Qual rechtfertigen. Welche Erkenntnisse erwarten wir Grundlagenforschung, die mit solchem Leid, Pein und Qual für die betroffenen Tiere verbunden ist. DEN Durchbruch in unseren Erkenntnissen über neuronale Vorgänge werden sie mit Sicherheit nicht erbringen und SELBST WENN die entfernte Möglichkeit einer zufällig bedeutenden Entdeckung BESTÜNDE: Wie weit darf Forschung gehen? Was darf im Namen des Interesses an biologischen und medizinischen Vorgängen Lebewesen angetan werden. Eigentlich soll eine Ethik-Kommission ein Urteil über die ethische Zulässigkeit solcher Versuche treffen. Nun dreht sich aber die Frage um: Welche Ethik kann so ein Leid im angeblichen Interesse der Wissenschaft rechtfertigen. Mein Verständnis von Ethik, meine moralischen Auffassungen erlauben keine Relativierung schweren Leids durch angebliche Erkenntnisse. Tierversuche sind grausam und gehören abgeschafft - ob überhaupt Ausnahmen zulässig sind, ist eventuell eine sehr schwierige Frage, die nur nach gründlichster Abwägung beantwortet werden kann. Das ziellose Herumgeforsche auf Kosten der Opfer allerdings  gehört geradeheraus verboten. PUNKT.

 

 

 

 

11.12.2012

und ich sage euch Irren
euch ausgeflippten Homorastas
Positiv Vibrations - sagt euch Jah
Schlangenterror, raus aus Babylon
Wurzelterror Congo Bongo
Ich Ich und nochmals Ich
darf ich's wagen
Ich Ich und nochmals Ich
das zu sagen
Ich sah die besten Köpfe meiner Generation
vom Wahnsinn zerstört
Es ist soweit - Der 3. Weltkrieg kommt
ja wir suchten in der Hölle und auch beim Papst im Bett
wir gingen durch die Wüste
doch wir fanden nichts
Ich sah die Macht - nie wieder Dunkelheit - nie wieder Nacht
Jesus kam wie ein Fremder aus der Schlacht
Preiset den Herrn - ich sah ihn nie
Sie rissen sich mit ihren Fingern die Schädel auf und sangen in Ambrosia
Sie schrien nach dem Morgen und die Dämmerung
lies sie auf die Hügel treten
Sie schrien nach Brot, und nach Gewinn, sahen den Weizen strömen
Fässer so groþ, wie das Heulen des Jahrhunderts
und tranken Wein aus Gottes Auge
Quelle

Ich empfehle wärmstens den Besuch auf der Homepage der Band: Blut+Eisen, dort gibt es die ganzen feinen Werke der Herren als kostenlosen mp3 download.

 

 

 

 

 

10.12.2012 Internationaler Tierrechtstag

Aus gegebenem Anlass (Anlässe sind immer gegeben) und um das Adventsbasteln um weitere Ideen zu bereichern, möchte ich gerne noch einmal auf meine Universal-Karikatur hinweisen. Immer passend, zu allen Anlässen - auch den gegebenen....



 

 

 

 

09.12.2012

 

 

 

08.12.2012

Ich habe voll Begeisterung festgestellt, wie toll RSS Feeds sind, wenn man einen vernünftigen Reader dafür hat. Wer sie haben möchte, kann gerne meine RSS-Feed Abos herunterladen (da bescheib ich auch kurz, wie man sich einen Reader in Firefox einrichtet). Informiert sein ist alles!!!!

(16:20) So, fertig geputzt. Obwohl ich heute - nun, sagen wir mal: nur das Nötigste - husch, husch gemacht habe, reicht es doch für Rückenhaben und Puuuuuuuuuuuh sagen. RCD ist immer Grosskampftach, selbst wenn man nur das dringend Notwendige macht. Aber ... was mich immer wieder in grenzenloses Erstaunen versetzt ist, dass es bei Seetha, Hexe, Tera und Sookie so reinlich und ordentlich ist. Während der Rest der Tiere ja den lieben langen Tag gehen kann, wohin sie wollen, sind die 4 ja eingesperrt bis auf ihre Auslaufzeit von 17:00~21:30. Trotzdem triefen bei den anderen die Häuser, die Etagen sind zugekackt und vollgepullert, Essen liegt überall herum.... Bei Seetha, Hexe, Tera und Sookie ist alles pico-bello. Ich müsste bei den 4 nur alle 3 Wochen sauber machen. Sie benutzen ihr Klo, räumen Essen in die Ecken - meist FriFu und trockenes getrennt o*O - und ihre Häuser sind trocken, die Bettchen gemacht.... Bei den anderen sind die Klos die saubersten Orte des Käfigs - klar, wenn man ihre Existenz strikt ignoriert. Nun ja, ich will nicht klagen, ist schliesslich mein 'Job'... Aber wundern darf man sich schon mal.

(20:30) Jetzt hab ich "Der grösste Raubzug der Geschichte" durch (Eine wirklich gute Rezension findet sich bei G. Flegel: "Der größte Raubzug der Geschichte" und "Nachtrag zur Rezension"). Ein unglaubliches Buch über noch unglaublichere Vorgänge. Ein bisschen seh ich es als Aktualisierung Marxistischer Wirtschaftsanalyse: "Lohnarbeit und Kapital", "Das Kapital", "Der Imperialismus", "Der grösste Raubzug der Geschichte"... Aber nur ein bisschen, denn während Charlie, Freddy und Wladimir eine klare Perspektive aus ihrer Analyse zogen - ganz getreulich dem historischen Materialismus folgend - plädieren Matthias Weik und Marc Friedrich nicht folgerichtig für die Diktatur des Proletariats und die Aufhebung kapitalistischer Gesellschaftswidersprüche, sondern dafür, sich Gold anzulegen. Hmpf. Reicht mir irgendwie nicht. Ansonsten ist das Buch ein Buch des Irrsinns. Die Widersprüche des Kapitalismus haben sich mittlerweile zu einem so völlig kranken Schwachsinn gesteigert, dass sich wahrscheinlich Charlie und Freddy vor Lachen nicht mehr einkriegen würden. Meine allerwärmste Empfehlung. Das Buch liest sich flott wie ein Krimi und man bekommt vor Staunen Mund, Nase, Augen und Ohren nicht mehr zu.... Das Scheiss-system, in dem wir leben ist faul und krank bis in seine Wurzeln und die verbrecherischen Herrscher-Eliten warten nur darauf vom Antlitz dieser Erde gefegt zu werden. Allein, es fehlt der Feger ...... (10 Punkte Plan)

 

 

 

 

07.12.2012

 

 

 

 

06.12.2012

 

 

 

 

05.12.2012


So, Merkel ist also mit einem Rekordergebnis von 98% gewählt worden. Kein Wunder: erstens ist der konservative "Christen"-Klüngel so phantasie- und perspektivlos, dass denen gar nix anderes einfällt als marionettengleich die Flossen zu heben, wenn das Kommando kommt und zweitens gab es ja auch keinen Gegenkandidaten. Wenn man also Merkel oder Merkel wählen soll, dann kann man zwar wahrscheinlich auch gar nix oder aber 'kein Merkel' wählen, aber seien wir ehrlich: das bringt irgendwie auch nix sich bei der Wahl von Merkel oder Merkel zu enthalten. Bei der Wahl "Merkel oder Merkel" Nicht-Merkel zu wählen, erfordert ein gerüttelt Mass an Eigenintelligenz, das muss man wohl der überwältigenden Mehrheit der "christlichen" Parteizombies absprechen. Also gab's ein Ergebnis, dass an beste DDR-Wahlergebnisse erinnert. 98% für die alternativlose einzige Kandidatin ist ein wirklich peinliches Ergebnis für einer demokratische Partei. Zumal die beste Regierigung seit der Okkupation der DDR ja nun nicht wirklich irgendwelche Erfolge zu bieten hat, ausser Europa vor die Wand gefahren zu haben (Nachdenkseiten: Eine sehr gute Erklärung der Eurokrise von Heiner Flassbeck und ein Plädoyer für eine große politische Kraftanstrengung der Schuldnerstaaten), Armutsberichte geschönt oder die Tatsachen weggelogen zu haben (fr-online: Bundesregierung entschärft Armutsbericht, telepolis: Armutslöhne als politischer Erfolg?), Auslandskriegseinsätze angeschoben zu haben (Mein Parteibuch Zweitblog: Türkische Bitte um deutsche Unterstützung bei Angriffskrieg gegen Syrien eingetroffen), Rüstungsexporte an autokratische Regimes gefördert zu haben (humanicum: Merkel deklariert unkontrollierten Waffenhandel mit Ländern in Krisenzonen als strategische Partnerschaft), sich wirksam gegen Abgeordnetkorruptionsbekämpfung eigesetzt zu haben und andere Grosstaten ähnlich kriminellen Kalibers. Nicht zu vergessen die unsägliche Verschleppung echter Verbesserungen im Tierschutz(Menschen für Tierrechte: 29. November 2012: Novellierung Tierschutzgesetz: FDP, CDU/CSU stimmen für mehr Tierquälerei). Und natürlich diverse Blenderaffären um plagiierte Promotionen bei den Doctores in unserer Regierigung. Ach man könnte noch so vieles anführen, wo diese Regierung der Gesellschaft geschadet hat. Lalles in Lallem also eine überaus erfolgreiche Regierigung unter Merkels Regime. So alternativlos wie Merkel als Murcks-Kanzlerin ist, frage ich mich, was von der erfolgreichen Regierigung und ihrem Ansehen über bliebe, würde Merkel -was Gott natürlich verhüten möge und wird;  Gott fällt ja nicht seinen schwarzen Schafen in den  C-Parteien in den Rücken!!!- etwas zustossen.
Nun stelle man sich bloss einmal vor, irgendeine Organisation, gegen die "WIR" einen Krieg gegen den Terror führen - also quasi ein Kriegsgegner-, verübte ein erfolgreiches Attentat auf Merkel. OMFG!!! Die Regierigung stünde kopflos da. Weit und breit könnte keine der Schiessbudenfiguren in den Führungsetagen das Vakuum ausfüllen, das durch die Verpuffung der alternativlosen Kanzlerin entstünde. Uschi vdL? Bouffier???? Kauder??????? Diese Zombies erregen doch mehr Furcht und Ekel als Mitleid oder gar Sympathie. Mir ist es ja sowieso ein Rätsel, woher die Sympathie für Merkel in weiten Teilen der Bevölkerung kommt - aber würde sie durch einen -so nennt man das wohl- feindlichen unfreundlichen Akt entsorgt, sähe die politische Perspektive der  erfolgreichsten Regierigung seit dem räuberischen Ausverkauf der DDR ganz schön schwarz aus.... ok vielleicht ein paar promille Gelbanteil, aber der wäre verschwindend gering...
Ausbeutung wäre auf einmal wieder Ausbeutung, Armut wieder Armut - es gäbe niemanden mehr, der uns vor den grausamen Formulierungen im Armutsbericht schützen würde. Böse Diktaturen müsste man auf einmal wieder als böse Diktaturen und nicht mehr als 'Garanten der Stabilität' bezeichnen. Es würde uns keiner mehr die hundertste Zahlung von Steuergeldern an Banken als 'alternativlose Rettungsmassnahme systemrelevanter Banken' plausibel erklären können. Kriegseinsätze der Bundeswehr würden auf einmal als das erscheinen was sie sind, nicht mehr als sozusagen Auslandsklassenfahrten mit Sportprogramm. Kurz gesagt, der Lack wäre ganz schön ab....

 

 

 

04.12.2012

So naiv, das nicht für Absicht zu halten, ist doch wohl niemand mehr: Monate, wenn nicht Jahre wird das Für und Wider eines NPD-Verbots öffentlich diskutiert. So dumm, dass er das nicht mitbekommen hätte, ist doch kein noch so hohler Vollpfosten von Nazidepp. Der Stand der Verbotsvorbereitungen war die ganze Zeit so transparent für die braune Front, dass sie jederzeit jede erdenkliche Vorbereitung auf dieses Verbotsverfahren hat treffen können. Jetzt, wo anscheinend die Fakten so klar liegen, dass ein Verbotsverfahren einer immerhin lange Jahre zugelassenen Partei Erfolg versprechen könnte, stellt sich Friedrich noch mal laut und deutlich hin und betont die Risiken des Verfahrens auf das auch der allerletzte braune Idiot mitschneiden kann, was die Stunde demnächst schlagen wird. Wenn bald - Überraschung, Überraschung - die NPD verboten werden sollte, dann sind alle Strukturen in ein neues Netzwerk transferiert und die braune Parteikasse in Sicherheit gebracht, neue Strukturen geschaffen und das Verbot kommt nur noch als Webegag für 'die Rechte' in die das versammelte NPD Parteivolk geschlossen übertreten wird (SPON:Zweiter Anlauf in Karlsruhe NPD wappnet sich gegen Verbot). Der Letzte , der geht, macht fein das Licht aus.... Unsere glühenden Demokraten aber, die die braune Bande lang genug gewarnt haben, damit auch der allerletzte Ewigvorgestrige kapiert hat, was passieren wird, wird sich in die Brust werfen und den grandiosen Sieg der Demokratie feiern. Ganz viel Aufhebens wird gemacht werden ob dieses Partei-Umbenennungsverfahrens mit Umzugshelfern im 'bürgerlichen' Lager. Sage mir keiner, das sei kein abgecartetes Spiel.
Genauso Absicht ist auch die Ankündigerei, dass Griechenland demnächst Staatsanleihen zu einem Teil ihres Nominalwerts kaufen will bzw. jetzt damit angefangen hat. Durch die Ankündigungen sind die Preise natürlich hochgeschnellt. Ein Hedge-Fond Manager, der ob des wochenlangen Getrommels nicht losgezogen wäre und billig Anleihen aufgekauft hätte, die er jetzt entweder meistbietend verkaufen oder halten kann, um am Ende doch noch die 100% Nominalwert eines Papiers, welches er zeitweilig für 20% und weniger hat kaufen können, wäre genau so unfähig wie die Politikerbaggage, die solange ihr Vorhaben rausbrüllt bis auch die letzte Schnarchnase im Finanz-Business die grosse Knete gewittert hat. Unsere europäischen Finanzpolitikergenies haben die Heuschrecken wahrlich zum Jagen getragen (SPON: Profiteure der Krise: Das dreifache Dilemma der Euro-Retter). Sage mir niemand, dass sei nicht mit Absicht geschehen. Diese Behauptung beleidigt meine Intelligenz. Es ist nicht nur Dilettantismus, es ist Absicht (Nachdenkseiten: Griechenland kauft seine Anleihen zurück – europäischer Dilettantismus in Reinkultur).
Unsere Wirtschaftseliten sind eh so skrupellos, dass einen auch kein Menschenversuch der Pharma-Industrie an DDR-Bürgern mehr erstaunt (SPON: Auftraggeber aus dem Westen Die geheimen Pharmatests an DDR-Bürgern) . Das Verhältnis zur DDR war halt eh ein gespaltenes. Während man auf breitester Ebene die Post aus der DDR durchsuchte und unterschlug (telepolis:  Geheimer Schredder in Hannover) - natürlich ein eklatanter Verstoss gegen das Grundgesetz, aber das interessierte unsere politischen Eliten ja eh nicht, die C-Parteien unterhielten ja sogar einen eigenen Geheim-Geheimdienst um die SPD nach Möglichkeit zu diskreditieren (ZEIT-Artikel: Die Verschwörung gegen Brandt) - konnte man -natürlich gegen harte Devisen- auf einen Pool an menschlichen Versuchstieren zugreifen. Ich will mich jetzt gar nicht empören, dass hier statt Versuchstieren Versuchsmenschen verwandt wurden: [IRONIE] Bekanntlich reduziert die Tierversuchsindustrie ja die Zahl der Tierversuche mit stetig wachsenden Zahlen (Ärzte gegen Tierversuche: Tierversuchszahlen steigen unaufhörlich) [/IRONIE] [TRÄNEN] ... [/TRÄNEN].  Aus Profitsicht gibt es keinen Unterschied zwischen den gequälten Kreaturen. In der Bilanz tauchen keine Individuen auf. Da wird in Tonnen Schlachtgewicht gerechnet, höchstens mal in Stückzahlen.
Aber immerhin hatte man zu Zeiten der DDR noch ein Feindbild, auf das man einen nicht unerheblichen Teil der Bevölkerung einschwören konnte. Das ist zur Zeit ein bisschen schwieriger, weil sich die Hintermänner des konzentrierten Bösen namens 'Al Qaida' (einer CIA Gründung: WSWS: Amerikanischer Geheimdienst gibt zu: Waffenlieferungen für Syrien gehen an Al Qaida, Der inszenierte Terrorrismus: Die CIA und Al Qaida (Hintergrund, 15.08.2008), Hilary Clinton: Al-Qaida wurde von der US-Regierung erschaffen und finanziert (Internetzeitung, 16.09.2012))  ja auch prima als Kunden für dicke Rüstungsdeals eignen. Zum  moralischen Limbo, den sich unsere Regierigung auferlegt (SPON: Im Zweifel links: Merkel, Money und Moral) um Saudi Arabien als akzeptablen Garanten für Stabilität im Nahen Osten aufzubauen, kommt die erbärmliche Unlogik, dass den Hintermännern der Islamisierung genau die Waffen geliefert werden, gegen die Deutschland dann seine Soldaten zum 1001ten Auslandseinsatz schicken wird. 
Heutzutage ist es für die Regierigenden und die Herrschenden verdammt schwer geworden ein gutes Feindbild aufzubauen. Gegen Assad werden WIR ja bald in den Krieg ziehen (WSWS:  De Maizière wirbt für deutschen Militarismus, SPON: Grenzkonflikt mit Syrien: Türkei schickt Kampfflieger an die Grenze) aber so richtig toll ist der als Feindbild auch nicht mehr, weil er ja nicht UNS bedroht und auch von den Freiheitskämpferterroristen inzwischen ein paar unschöne Kleinigkeiten in die Öffentlichkeit geleakt sind. Nochmal so panne blamieren wie nach der Massenvernichtungswaffenlüge gegen Saddamhitler möchte man sich nicht und dem Irren von Teheran kann man beim allerbesten Willen selbst mit endloser Wiederholung keine 'nukularen' [Homer Simpson] Weltvernichtungsabsichten nachweisen (junge Welt: Alarmmeldungen. Spekulationen über das iranische Atomprogramm verfälschen die Tatsachen.). Gesucht wird also ein Weltbösewicht, gegen den man mobilisieren kann. Nach innen funktioniert die Hetze gegen sozial Schwache gut genug um a) einen Blitzableiter für Volkes Zorn zu haben und b) breite Teile der Bevölkerung durch Verarmungsangst an der Kandarre zu halten (SZ: Forderung nach Erhöhung der Hartz-IV-Sätze : Milliarden für die Menschenwürde, scharf-links:  Hartz IV-Regelleistung und Niedriglohn vs. Menschenwürde). Wenn also jemand eine Idee für ein Super-Feindbild hat: bitte bei den Neoliberalen NWO Faschisten melden. Die werden gute Feindbildervorschläge sicher würdig entlohnen....
Die Gleichschaltung der Medien hierzulande funktioniert ja schon recht gut:  aus der öffentlich-rechten Wahrnehmung des  politischen Geschehens ist die Linke fast vollständig ausgeblendet (Nachdenkseiten: Ein Papier zur Medienbarriere aus der Linkspartei. Muss das nur dort ein Thema sein?) und die Linke taucht in den öffentlich-rechten Medien nur auf, wenn es festzustellen gilt, dass die Linke eine unkooperative Fundamentalopposition darstellt (was auch schon Früchte trägt:  WSWS: Die Linkspartei rückt weiter nach rechts), ja nicht einmal die Grünen waren sich zu schade, der Aufhebung der Immunität linker Abgeordneter zuzustimmen, die zum Schottern aufgerufen hatten (scharf-links: „Grünes Licht" für die Strafverfolgung von Castor Gegnern). Wenn man seinen Gegner derartig mit Nichtbeachtung straft, dann taugt er am Ende noch nicht einmal mehr als Feindbild.
Die Griechen taugen als Feindbilder nur bedingt, weil man Griechenland nicht einfach ohne einen Grund militärisch angreifen kann und mit der griechischen Misere zur Zeit einfach viel zu gutes Geld zu verdienen ist. Es gilt also, Volkes Wut auf die Griechen immer soweit zu schüren, dass von den massiven Gewinnen, die unsere Herrscher-Eliten mit der 'Griechenland-Rettung' machen, abgelenkt wird, aber eben nur soweit, dass man dem Volk noch immer weitere Kohle aus dem Kreuz leiern kann um es den Banken und Finanzhaien hinterherzuwerfen.

 

 

03.12.2012

Die neue Woche fängt mit Arbeit an.... Das kann ja heiter werden....

Ich überlege jeden Tag aufs Neue, ob ich es nicht doch mal schaffe, die verlinkten  Artikel in einen semantischen Kontext zu stellen, einfach mal drauf loszuschreiben und die Artikel an den Stellen zu zitieren, wo sie in meinem Gedankengebäude hingehören. Aber dann macht mich das, was ich jeden Tag lese wieder so sprachlos, so unendlich sauer, dass ich sowieso keinen zusammenhängenden Text um die links herum zustande bekommen würde.... Es geht derartig bergab mit diesem Land, mit dieser Welt, Kriminelle und Korrupte wohin man auch nur schaut, Egomanen und Weltenzerstörer, die aus Gründen der persönlichen Gier die Gesellschaft, die Natur vernichten. Konsequenterweise sollte man da dann auch nicht zum Stift sondern zu ganz anderem greifen......

Btw: Ist Euch eigentlich auch schon mal aufgefallen, dass die meisten Laternen gar nicht wirklich für eine Revolution geeignet sind? Früher hatten die zum Anlehnen der Laternenanzünder/Laternenputzer-Leitern einen Querholm, an dem man praktischerweise auch andere Dinge hat anbinden können. Jetzt gibt es sowas kaum noch und wir müssten langsam mal nach anderen tragfähigen Aufhängemöglichkeiten für unsere 'Vorbilder'  suchen..... Hier ein Beispiel für eine vorbildliche Konstruktion. Wohingegen man bei dem gebräuchlichsten gegenwärtigen Modell schon über fortgeschrittene Knotenkenntnisse verfügen muss: Zum Üben.



 

02.12.2012

(10:00) Uiiii, verschlafen. Und die Tiere warten auf ihr Frühstück....



 

 

01.12.2012

Ein kalter, grauer Morgen erwischt mich müde und unausgeschlafen, obwohl ich lange, lange gepennt habe.... Heute ist RCD.